Weimar KulTour

WebRock hat sich mal wieder auf die Socken gemacht und hat sich ins 400km entfernte Weimar begeben.
Doch keine Angst. Dieser Artikel wird kein Opern- oder Theaterguide. Wir erkundeten die Umgebung auf die WebRock eigene Art und besuchten auch die Ziele, die keinen Weg in die Reiseführer gefunden haben.

Das erste Planziel (ich kann mir die Wortspielerei nicht verkneifen) war das KZ Buchenwald. Auf dem Weg zum Haupttor, dem „Carachoweg“ trafen wir Frau Margarete Rabow. Eine bewundernswerte Frau, die uns sehr beeindruckt hat! Sie arbeitete dort gerade an einem Kunstobjekt gegen das Vergessen. Nähere Info´s zu ihr und ihren weiteren Arbeiten gibt es hier.
Ansonsten muss man zum KZ Buchenwald nicht wirklich viel sagen. Daher beschränke ich mich auf die Bilder von dort.


Am nächsten Tag konnten wir uns den klassischen Sehenswürdigkeiten nicht entziehen und sahen uns natürlich die Herzogin Anna Amalia Bibliothek, den Park an der Ilm, Goethes Gartenhaus und vieles mehr an.

Einige Lost Places die auf der Liste standen, haben wir abgearbeitet und wieder interessante Dinge gesehen. Zwei russische Kasernen wurden dem Erdboden gleich gemacht, aber die mitten in der Kaserne stehende Lenin Statue hat man aufwendig restauriert und nun steht sie einsam und verlassen mitten im Wald.

Den letzten Abend verbrachten wir im Zentrum Weimars. Dort wollten wir zur Blauen Stunde noch ein paar Bilder vom alten Rathaus und dem Marktplatz machen.
Wir haben keine Ahnung ob die Stadt Weimar ihre Stromrechnung nicht bezahlt hat, aber wenn nicht die umliegenden Gaststätten ihre Außenbeleuchtung eingeschaltet hätten wäre es dunkel wie in einer Höhle gewesen. Nicht eine einzige Straßenlaterne hat den Marktplatz erleuchtet. Zum Glück hatten wir unsere Fenix LD22 dabei. Die hat uns noch die Blaue Stunde Aufnahmen ermöglicht. Kulturstadt?!?

Hier nun bunt gemischt die Bilder zur Blauen von verschiedenen Standorten:

Gut Licht!

Thomas M. Weber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.