Warum in die Ferne schweifen… 2x-Telekonverter von Sigma

Ich bin froh mit meinen Objektiven einen großen Brennweitenbereich abzudecken:
10-24mm für DX,
24-200 (durchgehend f/2,8) für FX.

Doch es ist menschlich, MANN will mehr!
Mehr bedeutet entweder ein Superzoom mit guter Lichtstärke oder eine Festbrennweite ab 400mm, der Abbildungsleistung wegen.
Was aber wenn das passende Kleingeld für eine Lichtstarke Festbrennweite ab 400mm fehlt und einem ein mehrere Kilo schweres Superzoom den Tragegurt der Fototasche reissen lässt?
Dann kann man sich bei den findigen Konstrukteuren der verschiedenen Objektivhersteller  bedanken, dass sie einst auf die Idee kamen Telekonverter zu erfinden und herzustellen.

Telekonverter sind laut Wikipedia:
„[…] Zusatzgeräte für Kameraobjektive, die die Brennweite des vorhandenen Objektives vergrößern. Dadurch wird ein kleinerer Bildwinkel erfasst und das Bild bei gleichem Abstand zum Motiv entsprechend vergrößert.
[..] Telekonverter werden in der Regel zwischen Wechselobjektiv und Kamera angebracht. Die Informationen für Autofokus, Blendensteuerung usw. können, je nach Ausführung, vom Konverter elektrisch und/oder mechanisch zwischen Objektiv und Kamera übertragen werden.
[…] Ein Nachteil eines Telekonverters, der zwischen Objektiv und Kamera gesetzt wird, ist die verminderte Lichtstärke gegenüber dem Basisobjektiv. Weil die Öffnung des Grundobjektivs unverändert bleibt, vermindert sich die relative Öffnung (Öffnung durch Brennweite = Lichtstärke) um den Faktor der Brennweitenerhöhung.“ 

Will sagen: Kleine handliche Geräte, die die Brennweite für einen relativ geringen Preis verdoppeln, leider aber die die Lichtstärke AUF den Kehrwert ihrer Verlängerungsfähigkeit verringern; ein 2facher Telekonverter verringert die Lichtstärke AUF die Hälfte der ursprünglichen Lichtstärke des Objektives: aus f2,8 wird f/5,6!

Naja, dachte ich mir, aus meinem Sigma 200mm f/2,8 ein 400mm f/5,6 zu machen ist doch verlockend, für knappe 290€ erst recht!

Also kaufte ich mir den zu meinem  Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM-Objektivpassenden Sigma 2,0-fach EX APO DG Telekonverter für Nikon.

Von Anfang an war mir klar, dass ich bei diesem 2,0-fach Telekonverter Kompromisse zwischen dem niedrigen Preis und der großen Brennweite werde machen müssen.
Dass das Produkt dann aber so enttäuschend ist, habe ich nicht erwartet.
Ich habe eine ausführliche Testreihe unter Realbedingungen (nicht im Studio, sondern draussen auf der Wiese) gemacht und musste mit Erschrecken feststellen, dass eine Ausschnittvergrößerung des Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM-Objektiv an der Nikon D80 durchweg BESSERE Ergebnisse ergab als der gleiche Ausschnitt mit dem Telekonverter an besagter Kombination.
Selbst bei strahlendem Sonnenschein war es so nicht möglich unter f/8 oder gar f/10 an brauchbare Ergebnisse mit dem Telekonverter zu kommen. Diese kleinen Blenden erfordern aber zwingend ein Stativ wegen der langen Belichtungszeiten -> und das bei Sonne!
Um im Urlaub mal ein paar Vögelchen am Strand zu knipsen hatte ich den Telekonverter gekauft, selbst das scheint mir wg. oben genannter Problematik unmöglich, vom Eichhörnchen im Wald ganz zu schweigen….

Sollte dann doch mal ein Foto zu Stande kommen, ist es qualitativ so schlecht, dass ich weiter lieber mit Ausschnittvergrößerungen arbeite.

Die ausführliche Testreihe mit den entsprechenden Fotografien stelle ich heute hier online!

Fazit: Lieber ein bisschen sparen und das Sigma 120-400 mm F4,5-5,6 DG OS HSM-Objektiv von Sigma kaufen…

ACHTUNG!! BILDGRÖßE!!
Die Bilder liegen in voller JPEG-Qualität vor, sie haben eine Abmessung von 2592 x 3872 (10.0 MP) Bildpunkten und sind jeweils etwa 5mb groß!

Was habt Ihr dazu zu sagen?
Habt Ihr andere Erfahrungen gemacht?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.