Red Bull Seifenkisten Rennen 2013

Zusammen mit ca. 50.000 anderen Gästen stiegen wir am letzten Sonntag auf die Halde Hoheward bei Herten/Recklinghausen. Mit dieser Masse an Menschen haben wir nicht gerechnet.
Oben auf der Halde fand nach 2002 und 2005 die dritte Ausgabe des Red Bull Seifenkistenrennens in Deutschland statt. Zum Glück hatten wir Zugang zu exklusiven Standorten um das Rennen entspannt genießen und fotografieren zu können.
Das Highlight der Rennveranstaltung war neben der Kreativität der teilnehmenden 70 Teams beim Design der Fahrzeuge, der Besuch des dreimaligen Formel 1 Weltmeisters Sebastian Vettel. Der fuhr mit seiner Seifenkiste außer Konkurrenz die 500m lange Rennstrecke hinab. Er hatte sichtlich Spaß an der Veranstaltung und war froh, dass die Reifen durchgehalten haben. 😉
Die normalen Rennteams haben Fahrzeuge konstruiert und gebaut, die man so nie wieder sehen wird. Die teilweise monatelange Arbeit hat sich definitiv gelohnt. Es gab rollende Bratwürste, Klosetts, Badewannen, das Space Shuttle, die Enterprise, eine Eckbank, fahrende Wohnzimmersessel u.v.m…. Alle waren mit viel Spaß und guter Laune dabei, auch wenn mancher schon nach wenigen Metern wegen technischem Defekt ausscheiden musste.

Nun zum fotografischen Teil des Berichtes. Die Hauptlinse bei der Veranstaltung war das Nikkor 70-200mm 1:2,8G ED VR II an der Nikon D800. Mal habe ich die Belichtungszeit vorgegeben, mal die Blendenöffnung. Was auf jeden Fall ganz hervorragend funktioniert hat, ist das 3D Tracking. Das sollte man einsetzen, wenn sich das Motiv schnell auf den Fotografen zu bewegt. Dazu muss man bei der D800 den AF auf „C“ stellen, das Motiv anvisieren und dabei den Mittelknopf des Multifunktionswählers gedrückt halten.
Nun viel Freude beim Anschauen der Bilder!

Du willst WebRock bei einer der nächsten Touren begleiten? Trage Dich für unseren Newsletter ein und verpasse nichts.

Gut Licht!

Thomas M. Weber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.