Eine saubere Sache…

Immer hört und liest man nur was uns trennt, uns Nikonianer und die Anderen.
Nikon oder Canon? Pentax oder Sony? Pixel, Rauschen und Dynamikumfang.
Nikon D800 oder Canon EOS 5D Mark III? Pentax K5-IIs oder Sony Alpha SLT-A99? Handling, Zubehör und Ausstattung.

Dabei gibt es mindestens eine Sache, die für alle gleich ist: Dreck!
Dreck auf dem Sensor und Dreck auf dem Objektiv.
Zum Thema Sensorreinigung habe ich Euch bereits früher zwei Artikel geschrieben:
1. Klare Sicht voraus! und
2.Campers Freu(n)de(n).

Heute geht es aber um die Reinigung der Objektivgläser, und die Reinigung des Kameragehäuses von außen.

Sucht man bei großen Online-Anbietern oder im Fotofachhandel nach dem Stichwort Objektivreinigung findet man eine Menge Angebote. Pinsel, Bürsten, Reinigungsstifte und Blasebalge. Alles mehr oder weniger sinnvoll und alles ziemlich teuer. Für die Hersteller gilt scheinbar: Wenn das Wort „Foto“ auf einem Produkt steht, darf es direkt das Doppelte kosten!

Eines ist aber auch klar. Mit Blasen, Pusten und Pinseln hat sich von meinen Objektiven noch kein Dreck verscheuchen lassen.

Bislang habe ich immer einfache trockene Brillenputztücher benutzt, die sind aber so klein, dass man schnell danebengreift und anstatt mit dem Tuch mit dem Fettfinger über das Objektiv wischt. Auch nicht gut.

Spezielle Reinigungstücher für Displays kosten schnell mal über 10€ für eine Größe von etwa 15*20cm – Wucher!

Dazu kommen Horrorgeschichten von Anwendern wie: „Habe mir mit dem Tuch das Objektiv verkratzt!“ – „Nach der Anwendung Kratzer auf dem Display!“ Das alles hat mich überfordert.

Das kann es nicht sein, dachte ich mir. Eine Objektivreinigung kann nicht so schwierig sein. Glas ist Glas, und Glas kriegt man unzerkratzt sauber… Fragt jede(n) Hausfrau/mann, die putzen Spiegel, Gläser und Fenster ohne Kratzer. Und womit?
Richtig! Mit Fensterledern (für Objektive unpraktisch) oder mit Microfasertüchern für die Fensterreinigung.
Meine Wahl fiel auf das ALCLEAR Ultra-Microfasertuch Glaspolish 70 x 50 cm. Ein „Scheiben- und Gläserpoliertuch“.
Und was soll ich sagen? Perfekt!
Das Tuch ist so groß, dass man die Kamera oder das Objektiv darin einwickeln und abputzen kann. Die Reinigungswirkung ist super. Objektive, Kameragehäuse von außen und meine Brille waren seit langem nicht so sauber!
Das Tuch ist bei 60°C waschbar und ziemlich langlebig. Genau das, was ich suchte.

Klar ist, dass in den Rändern, zwischen Objektivglas und Gehäuse, immer ein wenig Staub sitzen bleibt. Man braucht aber schon ein Makro-Objektiv um den zu sehen und auf keinem keinem keinem Bild ist der zu sehen. Auch hier gilt: Man kann alles übertreiben!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.