Nikon D600 – Professional? Consumer? ProSumer!!

Gerüchte um eine sogenannte „Volks-Vollformat-DSLR“ gibt es ja schon länger. Nikonrumors.com nennt einen Namen -„Nikon D600″ – und ein paar technische Daten (FX-Sensor, 24,7 Megapixel, 3,2“ Monitor, ISO 25.600, kein Stangenautofokus, kein internes GPS…), verfeinert das Ganze mit ein paar fiktiven Prozentzahlen (zu 80% wahscheinlich…) und alle, ALLE schreiben ab!

Die Kamera soll unter 1500$ (etwa 1300€) kosten und alle, ALLE diskutieren darüber, ob das sein kann, oder eben nicht..

Wir diskutieren dann mal mit!

Heute sind die ersten Bilder im Netz erschienen, angeblich geleaked…
Nikonleaks also… 😉
Auf der chinesischen Seite Xitec.com sind sie wohl zuerst gezeigt worden.
Man sieht deutlich (so denn die Bilder echt sind nicht einfach gefaked), dass sich das Gehäuse an den Consumerkameras orientiert, mit dem „normalen“ Moduswählrad.

Und hier wird des dann auch tatsächlich spannend!
Vergleichen wir die Bodies mal preislich kommt folgendes heraus:
Die Nikon D7000 kostet etwa 1000€
Die Nikon D300S (fünf Jahre altes Modell) liegt bei etwa 1300€
Die Nikon D700 (auch fünf Jahre alt) liegt bei 1800€ und
Die Nikon D800 gar bei 2900€!

Wie will Nikon da eine FX-Kamera für unter 1500$ auf den Markt bringen?
Klar: das geht am besten im Consumerbody!
Der Preis schliesst die Lücke zwischen den hochwertigen Consumerkameras und den „unerschwinglichen“ Profi-Bodies.
Hinzu kommt, dass sich nun viele ambitionierte Hobby-Fotografen, die sich in den letzten Jahren einen DX-Objektivpark aufgebaut haben, auch FX-Linsen kaufen müssen / werden.
Die Midi-Budget-Linse AF-S NIKKOR 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR macht da wohl nur den Anfang und könnte der D600 gar als Kitobjektiv dienen!
Überhaupt: für Nikon macht es aus meiner Sicht sogar Sinn eine solch „günstige“ FX-Kamera auf den Markt zu bringen. Die Objektivkäufe nehmen zu und Leute, die dann einen passenden Objektivpark haben, werden in Zukunft auch eher in noch höhere Regionen schielen -> zu den Profibodies!

Besser kann man den eigenen Verkauf nicht ankurbeln.

In der Argumentation sind natürlich auch meine Wünsche Vater des Gedanken.
Schließlich würde ich dann meine D80 zum Zweitbody degradieren, und könnte meinen bereits relativ vollständigen FX-Objektivpark inkl. eines Nikkor 50mm1,8 AF-D doch noch nutzen… 🙂

Bilder der Nikon D600 findet man übrigens unter:
http://mobile.theverge.com/2012/6/14/3084662/nikon-d600-fx-dslr-leaked-photos
und
http://www.ubergizmo.com/2012/06/nikon-d600-images-leaked/

Geht man davon aus, dass es tatsächlich eine D600 geben wird, dann stellt sich die Frage nach dem Sinn einer eventuellen D400 – oder braucht es ein DX-Flaggschiff UND ein FX-Einsteigermodell?“

Es gilt: Abwarten….
Und: wer was anderes glaubt, der mag es hier drunter verkünden!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.