Lesefutter

Heute möchte ich Euch zwei Bücher ans Herz legen, die ich während und nach meinem Urlaub gelesen habe.

Es handelt sich hier um „People Pictures“ von Chris Orwig
und um „Street Photography Now“ von Sophie Howarth und Stephen McLaren

„People Pictures“ ist ein Lehrbuch für Portraitfotografen, allerdings kein Schulbuch, sondern ein Buch in dem es um Einfühlung, Kreativität und authentische Bilder geht. Authentisch einerseits bezogen auf das Objekt, welches abgelichtet wird, aber vor allem bezogen auf die Schaffung eines eigenen Stils des Fotografen, auf den Umgang mit Modellen und die Frage: Was bin ich für ein Fotograf?
In dreißig Übungen führt Orwig den Leser langsam an ein neues Gefühl der Portraitfotografie heran, man entdeckt sich als Fotograf neu, jenseits von Blende, Belichtung, Auflösung und Schärfe.
Ich habe auf genau ein solches Buch gewartet. Ein Buch, das mir erzählt WAS ich machen muss, wenn ich Menschen fotografiere, nicht WIE ich es machen muss.
-> Uneingeschränkt empfehlenswert!

„Street Photography Now“ ist ein 240 Seiten starker, etwas DinA4 großer Bildband, in dem die Autoren 46 zeitgenössische Streetfotografen aus der ganzen Welt in 301 Fotografien vorstellen.
Eine beeindruckende Bandbreite sehr guter Fotografien zeigt dem Betrachter, was neben technisch perfekten Bildern und der Diskussion um Objektive, Taschen und Kameras draußen auf der Straße wartet: Das Leben.
Das Buch ist für mich ein Plädoyer einfach wieder zu fotografieren und nicht so viel zu technisieren!
-> Sehr empfehlenswert!

Die Bücher bekommt man je um die 20€, ein Hammerpreis!
Kurz angemerkt sei, dass beide Bücher nur in englischer Sprache erschienen sind, das ist aber nicht schlimm. Wenn man die Grundbegriffe der Fotografie beherrscht, sind sie verständlich geschrieben und leicht zu verstehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.