Japantag 2013 in Düsseldorf

Es fällt mir schwer etwas über diesen Tag zu schreiben. Alles was ich an diesem Tag gesehen habe, habe ich woanders schon besser gesehen. Es war ein Tag des kulturellen Austausches zwischen den 7.000 in Düsseldorf lebenden Japanern und den 600.000 Besuchern die für den inzwischen 12. Japantag in die Düsseldorfer Innenstadt gekommen sind.
Es war interessant durch den japanischen Garten zu gehen, den buddhistischen Tempel in all seinem Prunk zu sehen, die vielen als Comicfiguren verkleideten Menschen, die unterschiedlichen Stände mit Sushi und anderen Leckereien oder die Aufführungen auf der Bühne am Burgplatz. Alles war nett aber kein Grund nochmal den Japantag zu besuchen.
Auf das japanische Feuerwerk hatte ich mich am meisten gefreut. Aber auch hier… Der ideale Zeitpunkt für den Beginn des Feuerwerks hätte bei 22:30 Uhr gelegen. Da war der Himmel noch in schönstem Blau. Die farbenfrohen Explosionen der Raketen wären bestens zur Geltung gekommen. Leider begann das Spektakel erst nachdem der Himmel grau und aus Sicht eines Fotografen, matschig war.
Dann fahre ich lieber im Juli zum x.ten Mal zu den Kölner Lichtern. Da hat bis jetzt immer alles perfekt gepasst. Liebe Organisatoren, da könnt ihr euch von den Kölnern noch ´ne Scheibe abschneiden!

Bis dahin!

Thomas M. Weber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.