Fototour in den Kilianstollen

Die Fototour in den Kilianstollen war ein echtes Erlebnis. Ein Kupferbergwerk hatten wir vorher noch nie besucht. Nun fuhr WebRock mit weiteren 19 Fotografen in den Stollen ein. Nach einem kurzen Marsch zum Unter Tage Bahnhof fuhren wir mit der Grubenbahn in das Bergwerk ein. Für manchen war es ein beklemmendes Gefühl in den engen Wagen mit dem ganzen Gerödel zu sitzen… Die Angst vor dem Geist mit dem kupferfarbenen Bart machte die Sache auch nicht leichter.
Als wir tief im Berg ankamen gab es durch unsere beiden Guides eine kurze Einweisung und dann hieß es: Stative und Kameras klar machen. Glück auf!
Die Fotografie unter Tage, bei mehr als bescheidenen Lichtverhältnissen, hat schon einen ganz besonderen Reiz. Man macht jedes Foto oft ein paar mal, bevor ein brauchbares Ergebnis dabei heraus kommt. Mal ist es irgendwo zu dunkel, mal überstrahlt es woanders durch die punktuelle Beleuchtung.
Vier Stunden durften wir uns fotografisch austoben bevor es wieder ans Tageslicht ging. Und es hat sich richtig gelohnt. Zum einen dürfen wir diese Tour nochmal wiederholen, zum anderen werden wir es dann vielleicht schaffen uns das zweite Drittel des Bergwerkes anzusehen. Wie immer bei solchen Aktionen läuft einem die Zeit nur so davon…. 😉

An dieser Stelle ein „Danke Schön“ an den Marsberger Heimatbund, der uns diese Fototour ermöglicht hat.

Hier nun ein paar Impressionen aus dem Kilianstollen:

Zur Blauen Stunde machten wir uns dann noch auf nach Altenbeken. Das dortige Viadukt war das Objekt der Begierde.

Was für ein Tag. Wenn Du auch an einer der nächsten Fototouren teilnehmen möchtest oder ein Einzelcoaching haben möchtest, melde Dich für unseren Newsletter an. So verpasst du nichts.

Gut Licht!

Thomas M. Weber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fototour in den Kilianstollen

  1. Claas sagt:

    Der Tag war wirklich Klasse…
    Für die planerische Leistung von Euch vielen Dank!
    Beim nächsten Mal bin ich bestimmt wieder mit von der Partie.

    Gruss
    Claas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.