Fototaschen – was muss alles mit?

Eine der Erfahrungen, die ich mit Fototaschen gemacht habe ist: Sie werden immer irgendwann zu klein.
Persönlich bin ich ein Fan der Lowepro Produkte. Egal was ich bislang von denen angeschafft habe war sehr gut verarbeitet, qualitativ hochwertig, pflegeleicht und sah auch nach intensivem Gebrauch noch gut aus. Das erste Transportbehältnis war ein Lowepro Mini Trekker AW, ein Fotorucksack. Er bietet ausreichend Platz und ist angenehm auf dem Rücken zu tragen. Aber genau da liegt auch das Handicap eines jeden Rucksacks. Um an sein Inneres zu gelangen muss man ihn entweder absetzen oder man hat jemanden dabei, der das gewünschte aus ihm heraus holt. Das war mir auf Dauer zu umständlich.
Auf der Suche nach einem System bei dem ich alles dabei haben kann, ohne Hilfe an alle Dinge herankommen kann die man so braucht wenn man auf Tour ist, stiess auf das Street & Field System von Lowepro. Eine Art Koppeltragegestell an dem verschiedene Köcher in unterschiedlichen Grössen angebracht werden können.

Ein sehr praktisches System, es sieht leider etwas martialisch aus. 😉 Letzten Endes nutze ich das nur noch in Einzelfällen und hatte jetzt lange die Lowepro Nova 200 AW in Gebrauch. In diese passte die D700 mit aufgesetztem 24-120VR, das Nikon 70-300VR, das 14-24, der SB900 und noch ein Ladekabel, Fernauslöser und diverse Filter.
Mein 70-200 2,8 hat leider keinen ausreichenden Platz darin und darum muss nun etwas grösseres her. Ich schwankte bis gestern abend zwischen den beiden Taschenmodellen Stealth Reporter D550 AW und dem Stealth Reporter D650 AW. Die 650er ist noch einmal etwas größer als die 550 aber vom Preis her gleich. Darum hat die grössere jetzt den Zuschlag erhalten. Darin kann ich nun alles wichtige unterbringen, auch das 70-200 2,8 findet darin Platz.

Ein weiterer Pluspunkt ist das zusätzliche Fach für ein Notebook bis zu einem 17″ Display und der Hüftgurt, der die Schultern entlasten und somit das Tragen erleichtern soll. Auch der Schnellzugriff durch den Reissverschluss im Deckel der Tasche ist eine gute Idee. Die vielen Zubehörfächer, die gepolsterten und verstellbaren Seitenwände, eine zusätzlich Zubehörtasche waren ein weiterer Grund für den Kauf. Mir fällt nichts mehr ein was da noch fehlen könnte. Wenn dieses Ausmass an Platz dann irgendwann auch nicht mehr reichen sollte, muss ein Trolley her. 😉

Meine „alte“ 200AW werde ich auf jeden Fall behalten. Sie hat genau die richtigen Abmessungen um bei Fernreisen noch als Handgepäck durchzugehen. Dann werde ich wieder vor der Frage stehen: Was muss alles mit?

Gut Licht!

Thomas M. Weber

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.