Finale des Deutsche Post Ladies Run

Zum Finale des Deutsche Post Ladies Run in Essen erlebten die Zuschauer aus dem Ruhrgebiet noch einmal Laufsport zum Anfassen. Keine andere Strecke der Laufserie führte so lange mitten durch die Innenstadt. Vor allem der Limbecker Platz und die einmalige Stimmung auf dem Kennedyplatz sind als Highlights des erfolgreichen Tages zu nennen.

tw_70079

Komplett in Gelb gekleidet machten sich um Punkt 15 Uhr 953 Damen im Rahmen des neuen Frauenlaufs auf ihre 5 oder 10 Kilometer lange Runde innerhalb eines 2,5 Kilometer langen Rundkurses. Es war eine besondere Note, die diese gelbe Traube in der belebten Szenerie im Start- und Zielbereich auf dem Kennedyplatz hinterlassen konnte. Kein Wunder, dass hunderte interessierte Zuschauer an den Streckenrand kamen und die Ladies an „ihrem Tag“ lautstark unterstützten.

Als erste kam nach 5 Kilometern Hanna Dahm in einer Zeit von 00:19:45 h ins Ziel. Ihre Schwester Melanie Dahm (00:22:02 h) wurde zweite, gefolgt von Inge Schäben-Buscher (00:22:15 h). Über 10 Kilometer siegte Katrin Wand in 00:40:34 h. Zweite wurde Vi Scholzen (00:45:10 h) vor Claudia Seegers (00:45:24 h).

Doch beim Deutsche Post Ladies Run ist selbstverständlich jede Starterin eine Gewinnerin. Zwar ist auch ein sportlicher Ansporn gegeben, aber vielmehr geht es darum, mit der besten Freundin oder der liebsten Kollegin gemeinsam auf die Strecke zu gehen und einen schönen Tag zu haben. Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen sind herzlich willkommen und können ganz individuell mit und ohne Zeitmessung starten. So wird es auch im Jahr 2015 weitergehen, wenn der Deutsche Post Ladies Run mit seinem ersten Lauf am 14. Juni sein Comeback in der Frankenmetropole Nürnberg geben wird.

Ein buntes Rahmenprogramm rundete den Deutsche Post Ladies Run auf dem Essener Kennedyplatz ab. Bereits ab Samstag konnten sich die Damen in der Ladies Town, einer Aussteller-Messe, treffen und auf den Lauf vorbereiten. Zwei Tage lang präsentierten sich hier die Partner der Veranstaltung und boten ein vielfältiges Angebot und ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm an.

Highlight war aber dann am Sonntag der Start des Läuferfeldes. Aus dem fröhlichen Meer der gelbgekleideten Damen stach eine Teilnehmerin besonders raus. Lucy Diakovska, bekannt aus der Girlgroup „No Angels“, ging in Essen an den Start. Die quirlige Sängerin ist in diesem Sommer als Botschafterin des Deutsche Post Ladies Run unterwegs und in jeder Stadt der Serie dabei. Besonders gefallen hat ihr die Essener Strecke. „Die Stimmung war super, viele Leute haben die Läuferinnen angefeuert. Ein ganz tolles Ambiente“, so das Fazit der Sängerin mit den roten Locken. Prominente Unterstützung bekam sie von Topmodel Barbara Meier, die für das Team der BUNTE an den Start ging, um auf die TRIBUTE TO BAMBI STIFTUNG hinzuweisen. (Quelle: http://www.deutschepost-ladiesrun.de)

Gut Licht!

Thomas M. Weber

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.