Dinge ändern sich….

Liebe Webrocker!
Manchmal verändert sich alles, gestern war noch alles normal, heute steht schon alles auf dem Kopf. Kennt Ihr das?

Als ich im Juni 2012 zusammen mit Thomas M. Weber den Blog Webrock-Foto.de aus der Taufe hob, wussten wir nicht, wohin uns diese Reise führen würde. Das Ziel war: kein Ziel zu haben. Fotografisch für ALLES offen zu sein.
Wir wollten uns nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen, wie viele andere Fotografen, sondern wir wollten alles fotografieren und für jede fotografische Erfahrung offen sein.
Besonders aber wollten wir dort fotografieren, wo an

dere Fotografen nicht fotografierten – Unter Tage, Nachts, in besonderen Momenten oder an besonderen Plätzen, die nicht jedem zur Verfügung stehen.

Das haben wir auch gemacht! Und wie!
Wir durften die Hubschrauber des ADAC ablichten, waren nachts im Reichstag, auf einer Intensivstation, bei verschiedenen Feuerwehren, bei Autorennen, haben den ersten Mai hautnah in Berlin erlebt…

Alles unvergessliche Momente, die wir fotografisch festgehalten und mit Euch geteilt haben.

Thomas war von Anfang an der aktivere Webrocker, ich bin mit zwei Kindern und einem Hauptjob im Schichtdienst einfach eingeschränkter.
Er war immer die Triebfeder hinter Allem, der Planer, Organisator und Antreiber. Ohne Thomas wäre Webrock-Foto.de ein kleiner unbedeutender Blog geblieben, ohne ihn hätte ich viele tolle Erfahrungen in den letzten Jahren nicht gemacht.

Doch dann kam für mich die Veränderung!

Plötzlich, ohne es wirklich zu merken, hatte ich Spaß daran, Menschen zu fotografieren. Das merkte ich, als ich die Reportagen für Webrock-Foto.de erstellte. Gerade Christoph 8 in Lünen, die Stadtwerke in Dortmund und ganz besonders die Intensivstation in Emsdetten haben in mir diese Lust auf Menschen geweckt.

Plötzlich traute ich mich an „Portraits und People“ und die Begleitung meiner ersten Hochzeit war ein unglaublich tolles Erlebnis!

Meine Begeisterung für verlassene Orte, Nachtaufnahmen und UnterTage-Bilder nahm nicht etwa ab, aber die Begeisterung für Menschen wurde einfach noch größer!

Ich gründete die Seite Lichtreporter.de und schoss mich immer mehr auf Hochzeiten ein. Nun musste ich meine knappe Zeit zwischen Webrock und den Lichtreportern teilen und da gab es ein großes Ungleichgewicht zu Ungunsten von Webrock-Foto.de…

Ich nahm nicht mehr an Touren teil, war sehr selten mit von der Partie und ich merkte, dass mir das gar nicht so viel ausmachte.

Gleichzeitig entwickelte ich eine weitere schlimme Sucht – die Sucht nach bedrucktem Papier!

Ich wollte meine Bilder nicht mehr nur auf dem PC anschauen, sondern in echt und vor allem in groß!

Ich gründete mit einem Freund die Bildermanufaktur-Bork.de in der ich von da an meine eigenen Bilder druckte, aber auch für andere Menschen, die an hochwertigen Bildern interessiert sind, drucke.

Jetzt sind es schon drei Dinge, die sich um meine Zeit streiten.

Ich merke, dass ich mich von einem dieser Dinge verabschieden muss, um den beiden anderen Dingen gerecht bleiben zu können.
Für mich selber ist diese Entscheidung nicht leicht, aber ich werde mich von Webrock-Foto.de zurückziehen.

Ich werde mich aber weiter auf Hochzeiten tummeln und weiter an Barytpapieren schnuppern…

Ich finde es schade, von Euch Abschied zu nehmen, denke aber, dass das so ehrlicher ist.

Für Thomas wünsche ich mir, dass er weiter so viel Antrieb und Freude an Webrock-Foto.de hat, wie in der Vergangenheit und unser Baby weiter wachsen lässt.

Thomas, danke für die großartige Zeit als Webrocker, wir haben uns zusammen viel fotografisches Wissen und viel Technik angeeignet und wir können beide stolz auf das sein, was wir geleistet haben! Mach weiter so und immer „Gut Licht!“

Euer Georg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.