Die Nikon D600

Ich habe lange über einen Titel für diesen Artikel nachgedacht.
Mir ist kein besserer eingefallen, Ihr müsst heute also mal mit der Kreativlosigkeit meinerseits klar kommen.
Naja, nicht ganz! Ich habe meine Kreativität heute einfach schon aufgebraucht, als ich mit Thomas und meiner niegelnagelneuen D600 unterwegs war.

Ich habe es getan!!
Ich bin in das Vollformatlager eingestiegen. Lange habe ich überlegt, ob es die Nikon D600 oder die Nikon D800 werden soll. Ausschlaggebend, war der große Preisunterschied, obwohl die Kameras in den  für mich wichtigen Aspekten nah beieinander liegen.
Klar hätte ich auch gerne so einen tollen Vollformatbody, die Vernunft siegte am Ende doch.

Zum Glück!

Nach zwei Tagen mit meiner D600 bin ich restlos überzeugt und vollkommen zufrieden!
Was für ein geiles Gerät!
Ich will Euch hier nicht mit den Spezifikationen langweilen, die haben wir Euch an anderer Stelle schon aufgezählt; ich werde die Nikon D600 auch nicht mit anderen Kameras vergleichen, Vergleichsbilder hochladen oder sonstwas dergleichen tun. Auch das haben andere schon übernommen.
Sucht man bei Google in der Bildersuche nach „Nikon D600“ findet man nur Bilder der Kamera, keine Bilder aus der Kamera. Das werde ich heute ändern

Ich möchte Euch gerne zeigen,was man mit diesem wunderbaren Werkzeug machen kann!

Auf Eure Kommentare bin ich sehr gespannt!
Wir sehen uns dann draußen!

Euer Georg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Nikon D600

  1. Uli sagt:

    alter falter, alles richtig. weitermachen – rausgehn!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.