750 Jahre St. Paulus Dom in Münster

Themen von Endlichkeit und Tod trafen auf jeden, der die Erlebnisausstellung in Kreuzgang und Domherrenfriedhof betrat. Auch hier war die Gestaltung recht ungewöhnlich: Rote Grableuchten markierten die Wege, flackernde Fackelkerzen beleuchteten die Grabsteine.

tw_70714
Dunstige Schwaden waberten über die Domherrengräber, ein blauer Laserlichtkegel umrahmte die von einem Spot angestrahlte Marienfigur inmitten der Begräbnisstätte. Mystische Musik erklang, unterbrochen von der Stimme des verstorbenen Altbischofs Dr. Reinhard Lettmann, die dessen Wahlspruch rezitierte: „Lasst uns dem kommenden Christus entgegen eilen“. Ein Szenario, das viele dazu anregte, auf Stühlen Platz zu nehmen und eigenen Gedanken nachzugehen.

Nach französischem Vorbild, bei dem die Geschichte von Kathedralen durch ein faszinierendes Spiel von Licht und Farbe erzählt wird, wurde auch der Dom zu Münster anlässlich des Domjubiläums in Szene gesetzt.

Die so genannten Son et Lumière-Spektakel sind in Frankreich entstanden. 1952 wurde das aus dem 16. Jahrhundert stammende Château de Chambord an der Loire erstmals mit Ton und Licht inszeniert. Über die Jahre hat sich diese Kunstform immer weiter entwickelt und perfektioniert, so dass heute spektakuläre Illuminationen erzeugt werden können.

Die Besucher des Domjubiläums hatten am Freitag- und am Samstagabend die Möglichkeit, in die Geschichte des Doms und in das Thema „Willkommen im Paradies“ einzutauchen. Das Zusammenspiel von Licht, Farbe und Musik erschloß den Dom, seine Geschichte und die Vorstellungen vom Paradies auf einzigartige Weise. Erstmals wurde eine deutsche Kathedrale so ins Licht gesetzt.

Gut Licht!

Thomas M. Weber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse die Aufgabe um den Kommentar freizuschalten! (Sicherheitscode) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.